smply.gd | Meeting-Kritzelei
Figur eines Schlumpfs auf Startblock. Auf Agenturmonitor stehend.

Experiment. Perform. Learn. Repeat.

Arbeiten wann, wo und wie man will.

Hauptsache, das Ergebnis stimmt und keine Deadline wird gerissen. 

So arbeiten wir seit dem ersten Tag. Alle Arbeitsplätze sind mobil. Alle Daten von überall erreichbar – die Kenntnis der richtigen Passwörter vorausgesetzt. Und so ist es nicht verwunderlich, dass viele unserer Mitarbeiter diesen Vertrauensvorschuss gerne nutzen, um ihren Arbeitsalltag um Stau- oder Kindergartenzeiten herumzuplanen.

Die Ergebnisse? Hervorragend. Die Überstunden? (Zumindest für Agenturverhältnisse) Nicht existent. Wollen wir jemals wieder anders arbeiten? Auf keinen Fall. 

Die Homeofficeregelung – die sehr klar beschreibt, wie diese Freiheit zu organisieren ist – ist bei unserer jährlichen Retrospektive jedes Mal wieder auf diversen Post-its bei "Keep" zu finden. Und ja, auch die Geschäftsführung klebt die Post-its zu dem Thema dort hin. Und die Mitarbeiter? Die haben schon in Australien, Spanien, Kroatien und Schweden für smply.gd gearbeitet. We love it!

Transparenz, Ehrlichkeit und Jira

Um so zu arbeiten, sind – neben der akkuraten Pflege des Outlook-Kalenders – Transparenz und Ehrlichkeit untereinander unerlässlich. Und da das untereinander so gut klappt, haben wir uns entschieden, unsere interne Projekt-Kommunikation nach außen für unsere Kunden zu öffnen. Das Ergebnis: schnellere Abstimmung, weniger Flaschenhälse, zufriedenere Kunden.

Wie steht es so schön an unserer Wand: Experiment. Perform. Learn. Repeat.