Logo Allegron – Textlogo in Schwarz mit einem Landmark-Zeichen über dem Text

ALLEGRON Group

Was braucht eine dynamisch wachsende Unternehmensgruppe aus Deutschland, die unter ihrem Dach diverse Immo-Marken für B2C und B2B bündelt? Einen Haufen geiler Logos, Designs und Websites!

13.11.2019

Die Marke.

Redeveloping Properties.

Die ALLEGRON Group revitalisiert Immobilienbestände, also kauft und bereitet sie auf – die zielgruppengerechte Vermarktung und Bewirtschaftung übernehmen diverse Einzelmarken. Dass sich diese Marken rasant mehren, wachsen und gedeihen, war für unseren Kunden erstmal eine gute Nachricht. Doof nur, wenn die Gesamtoptik bei all dem Wachstum, naja ... etwas struppig gerät.

Damit aus dem Nachwuchs kein Wildwuchs wird, ging es für ALLEGRON nach Essen zur Marken-Maniküre: zupfen, schnippeln, stutzen, neu legen und alles in Form föhnen. Und wenn wir uns schon an einen Relaunch machen, dann bitte gleich smply good. Also haben wir die Grenzen des Briefings kurzerhand ignoriert und die Marke ALLEGRON umfassend neu gedacht: also Name, Logo(s), Claim.

Die Geschäftsausstattung der Allegron Group – Brief, Briefumschlag, Kurznotiz und Visitenkarten
Entwicklung des Stylescapes für die Allegron Gruppe – Bilder und Schriften werden für den Kunden ausgesucht
Verschiedene Farbproben für die Allegron-Farbwelt
Logo Allegron – Weißes Textlogo mit goldenem Landmark-Zeichen über dem Text auf schwarzem Grund

Stadt. Land. Marke.

Die ALLEGRON Group expandiert. Standort für Standort ploppt auf der Bestandskarte auf. Im Zeitalter von Onlinekarten natürlich als tränenförmiger Marker. Unser Logo greift das bekannte Zeichen auf und gibt ihm die kreisrunde Form einer stilisierten Sonne (s. u.). Das Gold vermittelt Erfolg und Wertigkeit. Dynamik und Bedeutung des Wortes Allegro (ital. „rasch, munter, heiter, fröhlich“) spiegeln sich in der zunehmenden Schriftstärke des Markennamens. Der Claim kommuniziert die Geschäftstätigkeit und spannt den Bogen zur goldenen „Land-Marke“.   

Logoharmonisierung

Einmal Selbstähnlichkeit, bitte!

Wenn es irgendwie geht, setzen wir  auf Evolution statt auf Revolution. Schon allein, weil kein Kunde darauf steht, all seine Werbemittel in die Tonne zu schmeißen, weil der Designer gesagt hat, dass jetzt alles anders aussehen muss. Konsequente Markenentwicklung geht auch weniger dramatisch. Zum Beispiel, indem sie auf Selbstähnlichkeit setzt. Und damit den Bogen spannt zwischen Besehendem und Besserem.

Rund. Gelb-schwarz. Geil.

Bestehen bleiben sollten in diesem Fall die stilisierte Sonne und die gelb-schwarze Farbwelt. Und wer unsere Sympathien beim Spiel mit dem rollenden Leder kennt, der weiß, dass uns ALLEGRON spätestens hier sehr sympathisch wurde. Also den Ball aufnehmen, Steilpass und Flanke vors Tor! Okay, sorry, keine Ballsportmetaphern: Back to Business.

Jede Einzelmarke der ALLEGRON Group besetzt ein eigenes Marktsegment. Zum Beispiel Gewerbe und Office, bezahlbares Wohnen, exklusives Wohnen oder Budget-Hotels. So heterogen die entsprechenden Zielgruppen, so selbstständig die einzelnen Logos – und gleichzeitig doch harmonisch in ihrer Gesamtheit und erkennbare Einzelmarken einer Dachmarke.