Die Nachfrage überstieg die Kapazität bei Weitem. Und schon früh musste die Anmeldeliste geschlossen werden, denn das Interesse am 1. Medientag des Bistums Essen war groß. Mehr als 120 Teilnehmer verfolgten am Samstag, den 28. Februar, in der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ in Mülheim die kurzweilige Fachtagung. In acht Workshops informierten Fachreferenten zu den Themen Öffentlichkeitsarbeit und Medien.

Keep it short and simple

Natürlich durften die kreativen Köpfe von smply.gd nicht fehlen und so waren Michael Jochim und Torsten Knippen als Referenten vor Ort, um den Teilnehmern alles Wissenswerte rund um das Thema Plakatgestaltung zu vermitteln. Sie sprachen unter anderem über Logo- und Produktgrößen, über deren Positionierung sowie über weitere wichtige Basics: “Bei der Plakatgestaltung sollten Sie sich auf eine wesentliche Aussage konzentrieren – hier ist weniger definitiv mehr”, riet smply.gd-Senior Artdirector Torsten Knippen seinen Zuhörern. 

Medienvielfalt nutzen

Weiterhin gab es Vorträge zur Nutzung Sozialer Netzwerke, Tipps zur erfolgreichen Pressearbeit und Pfarrbriefgestaltung sowie Neuerungen zu den Themen Fotos, Videos, Musik und Bildrechte. Das Bistum Essen möchte offen und vielfältig sein, das bedeute, auch die vielfältigen Medien zu nutzen, von den klassischen Printprodukten über Hörfunk und Fernsehen bis hin zum Internet und den Sozialen Netzwerken, sagte Generalvikar Klaus Pfeffer und freut sich über einen sehr informativen Tag von dem jeder der Teilnehmer in Zukunft bei seiner Öffentlichkeitsarbeit profitieren wird.