Christen im Bistum Essen setzen sich für die Opfer der Terrorgruppe “Islamischer Staat” in Syrien ein. Ihr Motto: „Bekennen. Beten. Spenden.“ Smply.gd gab der Initiative ihren Namen, gestaltete die zugehörige Wort-Bild-Marke und realisierte die begleitenden Medien vom Entwurf bis zur Produktion.

Das Anliegen der Initiative könnte klarer nicht sein: möglichst viele Christen im Bistum Essen für die Lage ihrer Glaubensbrüder und -schwestern in Syrien sensibilisieren sowie zu Solidarität und Hilfe auffordern. Zu diesem Zweck finden in den nächsten Wochen in den Gemeinden des Bistums Vorträge statt, es werden Gebete gesprochen und Spenden gesammelt, um das Leid der Opfer aktiv zu lindern. Begleitend wandern derzeit die Ikonen der Essener Stadtpatrone Cosmas und Damian durch das Ruhrbistum, um die weltweite Verbundenheit der Christen in Form einer Gebetskette zu symbolisieren.

Ein Zeichen setzen …
Die Aufgabe von smply.gd bestand zunächst in der Kreation einer Wort-Bild-Marke, die Inhalt und Intention der Initiative augenfällig auf den Punkt und “unters Volk” bringt. Die Idee unserer Konzeptioner: die zentralen Themenfelder “Verbundenheit zeigen”, “Gebet” und “Spende” in einem Dreiklang zusammenfließen lassen, während eine Unterzeile Absender und Adressat der Aktion spezifiziert.

Das Aktionslogo

Das Aktionslogo

Eingefasst haben wir das ganze in einen gepinselten Kreis. Diese Form steht für die Einheit der Christen sowie die globale Dimension des Konfliktes, während die verschmierten Konturen auf den verlaufenen Buchstaben ن hinweisen, die der IS an die Türe Andersgläubiger pinselt. Das Magenta ist die Hausfarbe des Bistums Essen.

… nach innen und außen
Premiere feierte die Wort-Bild-Marke am 26. September bei der Eröffnungskundgebung auf dem Hirschlandplatz mit anschließendem Schweigemarsch zum Essener Dom. Gut sichtbar prangte sie auf dem Banner, das die Teilnehmer vor sich her trugen (s.o.). Damit nicht genug: Die Wort-Bild-Marke findet sich ebenso auf Handreichungen, Gebetskarten, auf Lesezeichen, Roll-ups, Informationsflyern oder dem Aktionsplakat.

Hinzu kommen Tragetaschen und Armbänder, die den Spendern als Dankeschön überreicht werden und ihren Trägern dazu dienen sollen, sich in aller Öffentlichkeit zu ihren Glaubensbrüdern und -schwester zu bekennen. Neben der Namensfindung und Logokreation lieferte smply.gd Vorschläge zum Mix der Medien und übernahm deren Gestaltung.

Die Printmedien zur Aktion

Die Printmedien zur Aktion

Tragetasche und Armband mit Wort-Bild-Marke

Tragetasche und Armband mit Wort-Bild-Marke

Das Aktionsarmband

Das Aktionsarmband